Bet-at-home

Der Bet-at-Home Test

Laut eigener Aussage nutzen über vier Millionen Menschen Bet-at-Home. Das macht ihn zu einem der größten Sportwetten Anbieter. Was sind die Gründe für diese vielen Mitglieder? Liegt es nur an den Quoten oder punktet Bet-at-Home mit einer gut zu gebrauchenden Benutzeroberfläche? Der Test von Bet-at-Home wurde gemacht und hier sehen Sie das Ergebnis.

Bet-at-Home wird von der MGA reguliert

Wie BetVictor wird auch Bet-at-Home von einer Organisation in der EU überwacht. Allerdings ist es dieses Mal nicht der Gibraltar Gambling Commissioner, sondern die Malta Gaming Authority. Siesorgt dafür, dass beu Bet-at-Home alles mit rechten Dingen zu geht und ist im Ernstfall auch dafür zuständig, dass Beschwerden bearbeitet und letztlich Probleme gelöst werden. Das spricht für die Seriosität von Bet-at-Home. Auch wenn es immer noch viele Anbieter gibt, die nicht reguliert sind, vertrauen Kunden auf die Malta Gaming Authority oder den Gibraltar Gambling Commissioner. Das weiß wohl auch Bet-at-Home und hat mit der Regulierung alles richtig gemacht.

Das lässt sich auch über das Angebot sagen, was aus vielen verschiedenen Bereichen besteht. Zu diesen Bereichen zählen zum Beispiel die Sportwetten, das Live Casino, der Poker Bereich oder der Bereich der virtuellen Wetten. Somit sind eigentlich alle Bereiche abgedeckt, die Spieler unterhalten. Bet-at-Home schafft es also seinen Spielern ein umfassendes Angebot zu präsentieren und bietet ihnen die Chance, für alle Unterhaltungsbereiche auf der Webseite zu bleiben. Das ist für die Spieler sehr praktisch und gibt Bet-at-Home die Chance weitere Umsätze zu erzielen.

Mehr Sportarten würden nicht schaden

Leider leidet dafür die Qualität in einigen Bereichen. Mit anderen Worten ist das Angebot zwar ziemlich breit aber nicht besonders tief. Zum Beispiel gibt es im Bereich der Sportwetten nur elf Bereiche, wo von zehn Sportarten sind, der weitere Bereich bezieht sich auf die Politik. Zumindest sind die größten Breitensportarten vertreten. Darunter also auch Fußball, Basketball, Volleyball und Tennis.

Es gibt noch eine weitere Parallele zu BetVictor. Bei Bet-at-Home ist das Design ebenfalls in drei Bereiche unterteilt. Links gibt es die Sportarten beziehungsweise politischen Ereignisse, in der Mitte werden die Quoten präsentiert und rechts finden sich Links zu den Casino Spielen, den beliebten Spielen Bingo, Gold Strike dem Bonus Angebot.Das Bonus Angebot von Bet-at-Home beinhaltet acht Aktionen. Darunter findet sich zum Beispiel der Gewinner des Tages oder der Willkommensbonus. Kunden haben also eine breite Auswahl an verschieden Bonusangeboten.Das macht höchstens die Wahl etwas schwer, aber dieser Umstand wird von den meisten Personen wohl in Kauf genommen.

Praktisch ist auch, dass keine App heruntergeladen werden muss. Das Herunterladen bedeutet zwar keine großen Aufwand. Dafür ist es ein weiterer Schritt, der theoretisch eingespart werden kann. Das gelingt Bet-at-Home ganz gut. So können Spieler auch über ihr Smartphone die Webseite aufrufen und dann anfangen zu wetten. Einfacher geht es kaum. Genau das wollen Spieler auch über die Lösung denken, die sie vom Kundenservice präsentiert bekommen.
In dem Bet-at-Home Test war es tatsächlich so, dass die Anfrage zügig und unkompliziert bearbeitet wurde. Hinzu kommt, dass Bet-at-Home entweder per Kontaktformular, E-Mail oder Telefon kontaktiert werden kann. Wer also eine Präferenz für einen bestimmten Kommunikationskanal hat, der wird sicherlich nicht gefrustet sein, wenn er den Kundenservice von Bet-at-Home kontaktiert .

So kann Bet-at-Home durchaus überzeugen. Nur die Tiefe vom Angebot hätte etwas üppiger ausfallen können. Vielleicht wird Bet-at-Home in Zukunft noch weitere Sportarten bereitstellen und so seine Kunden noch glücklicher machen. Den ganzen Review finden Sie hier: www.sportwetten-online.com/wettanbieter/betathome

So leicht können Sie sich anmelden